Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz

Fassung: Mai 2018

Datenschutz ist wichtig. Zu Ihrer Sicherheit und zur zweckmäßigen Verwendung Ihrer persönlichen Daten wurde eine neue EU-weite Datenschutzrichtlinie erlassen.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Verein und über Ihre datenschutzrechtlichen Rechte.

Informationen über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und Ihre datenschutzrechtlichen Rechte – Informationen nach Artikel 13,14, und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) –

 1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:
BuBe eV, Verein zur Förderung von Bewusstheit und Bewegung
vertreten durch den Vorsitzenden Holger Michael David
Alfonsstr. 47
52070 Aachen
Telefon: 0241 – 943 77 505
Fax: 0241 – 99 777 01
Mail: info@taichi-aachen.de

 2. Aus welcher Quelle stammen Ihre Daten?

Wir notieren und verarbeiten in unserer Geschäftsstelle ausschließlich Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung unmittelbar von Ihnen selber erhalten haben.

Notiert wird:
– Ihr Name,
– Ihre Anschrift,
– Ihr Geburtsdatum und Geburtsort,
– Ihre Telefonnummer,
– Ihre Mailadresse,
– Ihr Beruf,
– Ihre bei uns besuchten Kurse,
– Ihre Kontendaten, sofern Sie uns ein Lastschriftmandat erteilt haben,
– Ihre an uns geleisteten Zahlungen sowie gegebenenfalls Außenstände.

Diese Angaben erhalten wir von Ihnen. Wir erfragen Ihre Daten bei der Anmeldung zu Kursen oder wenn Sie Mitglied bei uns im Verein werden. Wir erheben nur solche Daten, die für die Gestaltung der Geschäftsbeziehung zwischen uns notwendig sind.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Wir  nutzen diese Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten nach Artikel 6 Abs. 1b DSGVO.

Im Rahmen der Interessenabwägung nach Artikel 6 Abs. 1f der DSGVO verarbeiten wir Ihre Daten falls erforderlich über die eigentliche Erfüllung unseres Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten wie beispielsweise bei der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, zur Durchsetzung unserer Ansprüche durch ein Inkassounternehmen oder zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

Sollten aufgrund gesetzlicher Vorgaben nach Artikel 6 Abs 1c DSGVO oder im öffentlichen Interesse nach Artikel 6 Abs 1e DSGVO, personenbezogene Informationen weiterzugeben sein, werden wir dieser gesetzlichen Pflicht vollumfänglich nachkommen.

 4. Wer bekommt Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich in unserer Geschäftsstelle in Aachen und haben kein Unternehmen mit Auftragsarbeiten betraut, für die eine Weitergabe Ihrer Daten erforderlich wäre.

Innerhalb unserer Geschäftsstelle sind Ihre Daten in unserem Büro verschlossen aufbewahrt und auf unserem Computer verschlüsselt und durch persönliches Passwort gesichert. Sie liegen nicht auf externen Servern.

Sollten wir, zum Beispiel für Newsletter, die Dienste von externen Unternehmen in Anspruch nehmen, werden wir darüber gesondert vollumfänglich informieren.

 5. Wie lange werden Ihre Daten von uns gespeichert?

Wir sind gehalten, Unterlagen, die steuerlich relevant sind, bis zu 10 Jahren aufzubewahren. Anschließend werden ältere Unterlagen von uns entsprechend der Datenschutzlinien unkenntlich gemacht und vernichtet.

Angaben über die von Ihnen besuchten Kurse verwahren wir unbeschränkt um jederzeit darüber informiert zu sein, welchen Level Sie erreicht haben.

 6. Werden Ihre Daten an ein Drittland oder an internationale Organisationen übermittelt?

Ihre Daten verbleiben ausschließlich in unserem Büro und werden in der Regel an niemanden übermittelt.

 7. Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Nach Artikel 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten.

Nach Artikel 16 DSGVO haben Sie das Recht auf Berichtigung Ihrer Daten, sollten sie fehlerhaft sein.

Nach Artikel 17 DSGVO haben Sie das Recht auf Löschung, sofern davon nicht unsere Pflichten berührt werden.

Nach Artikel 18 DSGVO haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

Nach Artikel 20 DSGVO haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Nach Artikel 21 DSGVO haben Sie das Recht auf Widerspruch.

Beim Auskunftsrecht und Löschungsrecht gelten die Einschränkungen, die durch das BDSG, Artikel 34 und 35, vorgegeben sind.

Bei der Datenschutzaufsichtsbehörde besteht nach Artikel 77 DSGVO in Verbindung mit Artikel 19 BDSG ein Beschwerderecht.

 8. Welche Pflicht zur Bereitstellung von Daten durch Sie besteht?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung brauchen Sie nur die Daten zur Verfügung stellen, die unmittelbar für eine Erfüllung der Geschäftsbeziehung in dem von Ihnen gewünschten Rahmen, zur Kontaktaufnahme zwischen uns und für die Rechnungsstellung erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel die Annahme von Anmeldungen zu Kursen ablehnen müssen.

 9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO wird in keinem Fall vorgenommen.

 10. Inwieweit werden ihre Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Eine Profilbildung setzen wir grundsätzlich nicht ein.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die Aufgrund von Artikel 6 Abs. 1e DSGVO und Artikel 6 Abs 1f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Ausgenommen davon bleibt, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können  , die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient, zum Beispiel die Erstellung noch ausstehender Rechnungen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und ist zu richten an:

BuBe eV, Verein zur Förderung von Bewusstheit und Bewegung
vertreten durch den Vorsitzenden Holger Michael David,
Alfonsstr. 47,
52070 Aachen
Telefon: 0241 – 943 77 505
Fax: 0241 – 99 777 01
Mail: info@taichi-aachen.de

Diese vorstehenden Informationen sind Pflichtangaben, die wir nach der Gesetzeslage zu leisten haben.

 

WEITERE HINWEISE:

1. Keine Abmahnung ohne Kontakt!
Im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen jeglicher Art aus urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen, markenrechtlichen und datenrechtlichen Angelegenheiten bitte ich, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten, Abmahnungen und Kosten, mich umgehend zu kontaktieren.
Falls Ansprüche der oben genannten Art reklamiert werden, sage ich bereits hier vor einer endgültigen rechtsverbindlichen Klärung Abhilfe zu, durch die eine eventuelle Wiederholungsgefahr verbindlich ausgeschlossen ist. Eine dennoch ergehende Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme würde sodann wegen Nichtbeachtung einer Schadensminderungspflicht zurückgewiesen.
Die in diesem Sinne unnötigen bzw. unberechtigten Abmahnungen und Folgemaßnahmen würden mit einer negativen Feststellungsklage beantwortet. Dies gilt auch für Abmahnungen, die unter § 8 (4) UWG fallen.
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten die Rechte Dritter oder von gesetzlichen Bestimmungen verletzen, so bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrechtverletzung durch Schutzrecht-Inhaberinnen selbst darf nicht ohne meine Zustimmung stattfinden.

2. Rechtswirksamkeit dieser Erklärung / Salavtorische Klausel
Sollten Teile oder bestimmte Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.